Warum der Blog?

Da dies der erste Blog-Eintrag ist möchte ich kurz darauf eingehen, was ich hier vorhabe und warum ich mich diesem Thema widme. Es dreht sich alles um die erste Weltreise eines deutschen Kriegsschiffes nach dem ersten Weltkrieg. Die „Hamburg“, Baujahr 1905, die mit dem Präfix „SMS“ (= Seiner Majestät Schiff (die Majestät war Kaiser Wilhelm II.)) noch 1916 in der berühmten Skagerrakschlacht dabei gewesen war, zu dieser Zeit aber, 10 Jahre später, ein veraltetes Kriegsschiff und zum Schulschiff umfunktioniert worden war, ist mit einem frischen Schwung Kadetten in See gestochen, um der Welt zu zeigen … ja was? Das werden wir hier gemeinsam erleben! Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, immer am historischen Datum zu bloggen. Der heutige Tag hat also Relevanz und es liegt eine kleine Reise vor uns, die erst im März des Jahres 2016 enden wird!

Bleibt nur noch die Frage offen warum?

Das ist schnell erklärt und erleichtert vermutlich viele (noch so ein Militaria-Spinner“), denn mein Großvater war an Bord. Als Fähnrich zur See hat er diese Reise miterlebt und mir seine Erinnerungen in Form eines Albums hinterlassen. Über 200 Fotos dokumentieren diese einmalige Weltreise, die ich in mühseliger Arbeit gescannt und sortiert habe. Aus dem antiquarischen Buch 32000 Seemeilen auf blauem Wasser* habe ich die Reise rekonstruiert (soweit möglich) und ein wenig zusammengefasst, um sie hier bloggen zu können. Ich lege jedem Interessierten nahe, dieses Buch zu lesen. Man bekommt sehr schöne Eindrücke der Zeit und viele bemerkenswerte Anekdoten geboten.

Ich hoffe diese Aufarbeitung meiner familiären Vergangenheit findet Gefallen und vielleicht findet sich sogar der ein oder andere Kontakt zu anderen, deren Vorfahren auf dem Schiff gedient haben und ebenfalls Geschichten teilen wollen!

So überlasse ich Sie meinem Blog mit dem gleichen Vorwort, dass auch Hans-Georg von Friedeburg gewählt hat:

Ja, wäre nur ein Zaubermantel mein,

Und trüg’ er mich in fremde Länder!

Mir sollt’ er um die köstlichen Gewänder,

Nicht feil um einen Königsmantel sein.

– Goethe’s Faust

*Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers „Hamburg“ 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928

Advertisements

3 Gedanken zu “Warum der Blog?

  1. Ich baue das Schiff in den Bauzustand als „Kreuzer Hamburg“ im Maßstab 1:100. Ich habe das Buch auch gelesen und es hat mich dann auf diese Idee gebracht. Wenn das Modell fertig ist würde ich es dann auch gerne vorstellen. Es wird wohl auch erst mitte/ende 2016 fertig sein.
    Sehr schöne Webseite die ich auf jeden fall weiter verfolgen werde.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s