Die Bestie

22 gefangener Hai (vorderseite)

8 Tage des Aufenthalts ging die „Hamburg“ wieder auf offene See um diverse Übungen und Manöver durchzuführen. Nach der Rückkehr in den Hafen ging der Besatzung ein Hai an die Angel. Das Tier wurde mit einem Karabiner erlegt. Die Rückenflosse wurde an den Fockmast des Kreuzers platziert und sollte günstigen Wind und gutes Wetter bewirken. Die 160 Zähne des Tieres wurden unter der Besatzung als Andenken verteilt.

Gefangener Hai

Gefangener Hai


Quelle: Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers „Hamburg“ 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s