An BordSan Francisco

18.05.1926 Einlaufen in „San Pedro“

Ein Heer an Motorbooten mit winkenden Menschen fuhr dem Schulschiff entgegen, als es in den Hafen einlief. Eine Musikkapelle umrundete in einem Schnellboot das Schiff und spielte die Nationalhymne. Seeflugzeuge flogen im Sturzflug auf die „Hamburg“ zu und drehten im letzten Moment ab und wiederholten dies ein ums andere mal. Der deutsche Konsul Hagen und der Bürgermeister Edwin J. Brown selbst holten die „Hamburg“ ein.

Ein besonders schnelles Motorboot drehte bei und ein Ruf hallte zum Kreuzer herüber

„I’ve got your mail!“

Der amerikanische Flotten-Chef entsandte einen Offizier, der den Kreuzer zu Ehren der „Hamburg“ auf den Platz des Flottenflaggschiffs „USS Seattle“ geleitete. Die Besatzungen der amerikanischen Schiffe waren angetreten und machten Front gen des Kreuzers.

Als der Anker fiel kamen die Offiziellen zur Begrüßung an Bord, doch konnte die Begeisterung nicht mehr gezügelt werden, ein Strom Menschen ergoss sich auf das Schiff, die fleißig Hände schüttelten und Blumen übergaben.


Quelle: Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers „Hamburg“ 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s