05.07.1926 Parademarsch

Am 5.Juli nahm die Besatzung der „Hamburg“ (100 Mann) an einem Parademarsch zum Unabhängigkeitstag teil.

Vor der Abreise bauten Zimmerleute weitere Kohlebunker in Form von Verschlägen an Deck. Die Aufnahmekapazität des Schiffes sollte so erhöht werden. Dies sollte garantieren, dass sie auch bei schlechtem Wetter die lange Fahrt nach Japan sicher überstehen. Überall auf dem Schiff fand sich so feiner Kohlestaub, der sich über all festsetzte.

 


Quelle: Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen aQuelle: Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers “Hamburg” 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928uf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers “Hamburg” 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s