30.09.1926 „Triton“ kommt an Bord

Am 30. November, als er gerade die Insel „Borneo“ in der  „Straße von Makassar“ passierte, wurde der Kreuzer „angerufen“. Da es eine mondlose Nacht war, konnte nicht ausgemacht werden wer dort rief „Woher und Wohin?“. Auf Befehl des Kommandanten wurde das Schiff gestoppt. „Triton“, der Meeresgott, betrat in der Uniform des Unterseeischen Großadmirals geschmückt mit Stern und Kette des „hohen Ordens vom Seestern“? zusammen mit seinem „Leibneger“ (wörtliches Zitat), das Schiff über das Steuerbord-Fallreep.

An Bord angelangt begrüßte „Triton“ den Kommandanten und erklärte ihm, dass am nächsten Morgen „Neptun“ nebst Gattin und großem Gefolge sein Schiff besuchen würde um das Schiff und seine Besatzung vom Schmutz der nördlichen Halbkugel zu reinigen.

Nach einem Glas Sekt verschwand der Besuch wieder.


Quelle: Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers “Hamburg” 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s