13.12.1926 Kreta

Am 10.12.1927 geriet die „Hamburg“ in den Abendstunden in schweren Sturm, der drei Tage anhielt. Vor dem kleinen Fischerdörfchen „Uzizieh“ (wenige Kilometer westlich von „Kanea“) ankerte der „Kreuzer“ am 13.12.1926. Eine Abordnung von Offizieren und Kadetten bereiste (vermutlich) „Chania“ von dort aus mit dem Auto. Die deutsche Kolonie auf Kreta verdiente eigentlich nicht den Namen aufgrund ihrer Größe. Die enteigneten Deutschen hatten zum größten Teil  ihren Besitz noch nicht wiedererlangt. Der deutsche Konsul Herr Krüger tat jedoch alles was in seiner Macht stand der „Hamburg“ einen schönen Empfang zu bieten.


Quelle: Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers “Hamburg” 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928

Advertisements

2 Gedanken zu “13.12.1926 Kreta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s